Rezepte

Optionen:
Sortierung:
Beschreibung
Kichererbsen, Knoblauch, Tahin, Zitronensaft und Salz in eine Küchenmaschine oder einen Mixer geben und glattpürieren. Bei Bedarf etwas Wasser hinzugeben. Hummus mit Olivenöl, Sesam, Granatapfelkernen, fein geschnittenen Zwiebeln und frischen Minzblättern toppen.
Kategorie
Datum
18.07.17
Quelle
https://www.eat-this.org/basic-hummus/
Variante von
Gewürze
Salz
In der Vorschau wird das Rezept für 10 Personen angezeigt. In der Rezeptansicht ist die Anzahl änderbar.
1250.0 g Kichererbsen
Abtropf-Flüssigkeiten behalten
5.0 Stück Knoblauchzehen
125.0 g Tahina
100.0 ml Zitronensaft
1 1/2 Zitronen für 10 Personen
50.0 ml Olivenöl
Für Topping
25.0 g Sesamsamen
Helle und dunkle
50.0 g Zwiebel
rote
20.0 g Minze (frisch)
Beschreibung
Flocken, Leinsamen und Chiasamen am Vorabend im Wasser einweichen
Kategorie
Datum
05.07.17
Rezept
Olivenöl kann gut mit einem anderen Öl ausgetauscht werden. Vegan: Milch und Joghurt durch Alternativprodukte ersetzen
In der Vorschau wird das Rezept für 10 Personen angezeigt. In der Rezeptansicht ist die Anzahl änderbar.
100.0 g Zwetschgen
200.0 g Aprikosen
200.0 g Bananen
200.0 g Nektarinen
500.0 g Birchermüesli
500.0 g Beeren (gefroren)
200.0 g Pfirsich
100.0 g Kürbiskerne
100.0 g Sonnenblumenkerne
250.0 ml Milch
100.0 ml Olivenöl
1.0 kg Apfelmus
250.0 g Kochschokolade
100.0 g Cashewnüsse
100.0 g Baumnüsse
200.0 g Leinsamen
100.0 g Salatkernenmix
200.0 g Nature Joghurt
200.0 cl Wasser
Beschreibung
Zucchetti Streifen beidseitig mit Öl bepinseln und mit Salz bestreuen (die beiden Anschnitt-Streifen anderweitig verwenden). Auf mittlerer Stufe in der Bratpfanne andünsten, bis sie weich und bräunlich sind. Anschliessend auf der Arbeitsfläche auslegen und abkühlen lassen. Tofu und Salbei schneiden. Die Zucchetti-Streifen mit Frischkäse (Frischkäselternative) bestreichen, ein wenig pfeffern, die Tofu-Scheiben darauflegen und schliesslich die Salbei-Streifchen. Belegte Zucchetti-Streifen zu kompakten Röllchen zusammenrollen und auf einen Holzspiess aufspiessen. Kurz vor dem Servieren die aufgespiessten Röllchen in der Bratpfanne beidseitig bis zur gewünschten Bräune anbraten.
Kategorie
Datum
11.07.17
Quelle
www.tier-im-fokus.ch/tif-topf (11.07.2017)
Tags
Vegetarisch, Vegan, Laktosefrei
Gewürze
Salz, Pfeffer
Ausrüstung
Rüstmesser
Rezept
Frischkäse durch Frischkäsealternative ersetzen. zB. von Soyanada (www.soyana.ch/index.php/page/p206_ch_de_soyananda.html)
In der Vorschau wird das Rezept für 10 Personen angezeigt. In der Rezeptansicht ist die Anzahl änderbar.
7.0 Stück Zucchetti
waschen, Anfang und Ende wegschneiden und in plane, 4 mm dünne Streifen schneiden (geht am Besten mit einem Gemüsehobel).
400.0 g Tofu
In dünne Scheiben schneiden. (Räuchertofu eignet sich gut)
200.0 g Frischkäse
oder Frischkäsealternative
20.0 g Salbeiblätter
Ca.7 Blätter nach dem Waschen, in Streifchen schneiden (bei ganzen Blättern wird der Geschmack zu intensiv).
Beschreibung
Zucchetti Streifen beidseitig mit Öl bepinseln und mit Salz bestreuen (die beiden Anschnitt-Streifen anderweitig verwenden). Auf mittlerer Stufe in der Bratpfanne andünsten, bis sie weich und bräunlich sind. Anschliessend auf der Arbeitsfläche auslegen und abkühlen lassen. Öl in der Bratpfanne erhitzen, Pilz-Scheiben beidseitig bei mittlerer Hitze anbraten, mit Weisswein ablöschen, salzen und pfeffern. Die Flüssigkeit ein wenig einkochen lassen. Die Zucchetti-Streifen mit Frischkäse (Frischkäselternative) bestreichen, Pilze darauflegen, mit Thymian bestreuen und mit einigen Tropfen Zitronensaft beträufeln. Belegte Zucchetti-Streifen zu kompakten Röllchen zusammenrollen und auf einen Holzspiess aufspiessen. Kurz vor dem Servieren die aufgespiessten Röllchen in der Bratpfanne beidseitig bis zur gewünschten Bräune anbraten.
Kategorie
Datum
11.07.17
Quelle
www.tier-im-fokus.ch/tif-topf (11.07.2017)
Tags
Vegetarisch, Vegan, Laktosefrei
Gewürze
Salz, Pfeffer, Thymian
Ausrüstung
Rüstmesser
Rezept
Frischkäse durch Frischkäsealternative ersetzen. zB. von Soyanada (www.soyana.ch/index.php/page/p206_ch_de_soyananda.html)
In der Vorschau wird das Rezept für 10 Personen angezeigt. In der Rezeptansicht ist die Anzahl änderbar.
7.0 Stück Zucchetti
waschen, Anfang und Ende wegschneiden und in plane, 4 mm dünne Streifen schneiden (geht am Besten mit einem Gemüsehobel).
300.0 g Frische Champignons
säubern, Stiele etwas kürzen und in Scheiben schneiden.
200.0 g Frischkäse
oder Frischkäsealternative
5.0 dl Weisswein
1.0 Stück Zitronen
1.0 dl Olivenöl
Beschreibung
Zwiebeln hacken und Räuchertofu in feine oder grobe Streifen schneiden und zusammen in einer Bratpfanne mit etwas Olivenöl anbraten. Tofu nature zerdrücken, hinzufügen und mit anbraten. Kurkuma dazurühren, bis die erwünschte gelbe Farbe erreicht ist. Seidentofu in grobe Stücke schneiden, beifügen und mitwärmen. Mit Kala Namak und Pfeffer abschmecken. Schnittlauch schneiden und mit den Tomatenwürfel dem Rührtofu unterrühren.
Kategorie
Datum
11.07.17
Quelle
www.tier-im-fokus.ch/tif-topf (11.07.2017)
Tags
Vegetarisch, Einfach, Vegan, Laktosefrei
Gewürze
Pfeffer, Kurkuma
Rezept
Kala Namak, das Schwefelsalz aus der indischen Küche, gibt dem Rührtofu einen der ursprünglichen Variente sehr ähnlichen Geschmack und Aussehen.
In der Vorschau wird das Rezept für 10 Personen angezeigt. In der Rezeptansicht ist die Anzahl änderbar.
200.0 g Schnittlauch
1.0 kg Tofu
600g Tofu nature, 200g Räuchertofu, 400g Seidentofu
4.0 Stück Tomaten
1.0 g Schalotte
1.0 g Frühlingszwiebeln
4.0 Stück Zwiebeln
es können auch Schalotten oder Frühlingszwiebeln verwendet werden
1.0 dl Olivenöl
Kategorie
Datum
17.07.17
Quelle
http://www.issgesund.at/gesundkochen/brotbackenkurs/brotrezepte/dinkel-sesam-brot-rezept.html (17.07.17)
Rezept
Sesam leicht rösten. Salz im Wasser auflösen und mit allen anderen Zutaten zu einem eher weichen, geschmeiden Teig verkneten und aufgehen lassen. Teig in 2 Stück teilen und gut durchkneten. 2 Kastenformen befetten und mit Sesam ausstreuen. Teigstücke hineinlegen, mit Wasser besprühen und mit dem ungerösteten Sesam bestreuen. Mit einem scharfen Messer mehrmals schräg einschneiden. Nochmals aufgehen lassen Backen: zuerst 20min. bei 250° backen, dann nochmal 15min. bei 200° Je nach Präferenz können weitere/andere Kernen beigefügt werden.
In der Vorschau wird das Rezept für 10 Personen angezeigt. In der Rezeptansicht ist die Anzahl änderbar.
600.0 g Dinkelmehl
(Vollkorn)
200.0 g Roggenmehl
(Typ 960)
40.0 g Hefe
15.0 g Salz
600.0 ml Wasser
80.0 g Sesamsamen
Beschreibung
Zwiebel, Karotten und Sellerie (und ev. Champignons) in ca. 5 mm große Würfel schneiden. Olivenöl in einen heißen Topf geben, Gemüse darin bei mittlerer bis hoher Hitze 8 Minuten schmoren, ab und zu umrühren. Tomatenmark und Ahornsirup dazu geben, 2 Minuten unter häufigem Rühren rösten. Linsen hinzufügen, mit geschälten Tomaten, Wein und Gemüsebrühe ablöschen. Knoblauch fein hacken und zusammen mit dem Lorbeerblatt und dem Rosmarin in den Topf geben. Kurz aufkochen, bei geringer Hitze mit geschlossenem Deckel 1 1/2 Stunden köcheln lassen. Abschmeken, mit z.B Tagliatelle servieren und ev. mit Hefeflocken toppen.
Kategorie
Datum
17.07.17
Quelle
https://www.eat-this.org/die-perfekte-vegane-linsenbolognese/
Tags
Vegetarisch, Vegan, Laktosefrei
Gewürze
Salz, Pfeffer, Oregano, Ital. Kräutermischung
Rezept
– Die Sauce schmeckt auch mit frischen Tomaten, wenn es im Sommer aromatische gibt. – Wenn ich frische mediterrane Kräuter im Haus habe, gebe ich etwas in die vegane Bolognese. Die Rosmarinnadeln fein hacken und mitkochen, Thymian und Basilikum erst nach dem Kochen hinzufügen. – Am besten gleich die doppelte Menge machen. Die vegane Bolognese hält sich drei bis vier Tage im Kühlschrank und lässt sich auch gut einfrieren.
In der Vorschau wird das Rezept für 10 Personen angezeigt. In der Rezeptansicht ist die Anzahl änderbar.
300.0 g Zwiebeln
300.0 g Rüebli
300.0 g Sellerie
8.0 cl Olivenöl
8 EL
60.0 g Tomatenmark
6 EL
20.0 ml Ahornsirup
4 TL
300.0 g Linsen
Berg oder Tellerlinsen
1.2 g geschälte Tomaten
200.0 ml Rotwein
trockener
400.0 ml Bouillon (flüssig)
20.0 g Salz
5.0 Stück Knoblauchzehen
2.0 Stück Lorbeerblatt
20.0 g Rosmarin
1 Zweig
Beschreibung
Mit feiner Sugo servieren
Datum
17.07.17
Quelle
Allgemeinwissen
Tags
Vegetarisch, Einfach, günstig, Laktosefrei
In der Vorschau wird das Rezept für 10 Personen angezeigt. In der Rezeptansicht ist die Anzahl änderbar.
1.75 kg Spaghetti
10.0 Liter Wasser
20.0 g Salz
Beschreibung
Alles ausser Kartoffeln und Tofu auf Grillgrösse schneiden. Marinieren und auf den Rost. Kartoffeln und Tofu in 3cm Grosse Stückeschneiden, marinieren und in Grillschale oder Gusseisenpfanne uf (besser gesagt in) dem Grill Backen. Lekere chutneys, Sauccen und ketechup aufstellen und fertig.
Kategorie
Datum
17.07.17
Tags
Vegetarisch, Einfach, Vegan
Gewürze
Paprika, Salz, Pfeffer, Cayenne Pfeffer
Rezept
Geräuchertes Paprikapulver passt super
In der Vorschau wird das Rezept für 10 Personen angezeigt. In der Rezeptansicht ist die Anzahl änderbar.
2.0 kg Kartoffeln festkochend
in 3cm Würfel schneiden, mit wasser übergiessen und 10 min stehen lassen (damit überschüssige stärke ausgewaschen wird)
5.0 Stück Knoblauchzehen
100.0 g Schalotte
500.0 g Pepperoni (g)
500.0 g Auberginen (g)
500.0 g Zucchetti (g)
200.0 g Fenchel
800.0 g Tofu
2.0 cl Olivenöl
10.0 g Rosmarin
500.0 g Ketchup
kann auch einfach selbst gemacht werden!
500.0 g BBQ Sauce
500.0 ml Knoblauchsauce
1.0 dl Sojasauce
Beschreibung
Öl erhitzen, Zwiebel dünsten, Reis kurz dünsten, Knoblauch hinzugeben und mit Weisswein ablöschen. Laufend rühren und Bouillon hinzugeben, biss das Risotto die Gewünste konsistenz hat. Mit Sojasahne, Rucola, Nüssen ... Verfeinern
Datum
17.07.17
Tags
Vegetarisch, Einfach, Für Zeltlager, Vegan
Gewürze
Salz, Pfeffer
Rezept
Pilze können einfach mit anderen Zutaten ersetzt werden (z.B Tomaten...)
In der Vorschau wird das Rezept für 10 Personen angezeigt. In der Rezeptansicht ist die Anzahl änderbar.
1.0 dl Öl
oder Kokosbutter
200.0 g Zwiebeln
sehr klein schneiden
2.0 Stück Knoblauchzehen
hacken
1.0 kg Risottoreis
alles zusammen auf kleiner Stufe dünsten
3.0 dl Weisswein
(oder Kräuteressig) ablöschen
800.0 g Pilze
Getroknete Pilze (100g) sollten mehrere Stunden eingeweicht werden. Das Wasser kann gleich für die Bouillon verwendet werden.
1.75 Liter Wasser
50.0 g Bouillion
Immer wieder Bouillon ergänzen (in seperater Pfanne kochen) bis Risotto gut ist.
1.0 dl Kokosmilch
Kategorie
Datum
17.07.17
Gewürze
Salz, Pfeffer, Petersilie, Cayenne Pfeffer
In der Vorschau wird das Rezept für 10 Personen angezeigt. In der Rezeptansicht ist die Anzahl änderbar.
1.25 Liter Wasser
Aufkochen
1.0 g Bouillion
würzen
625.0 g Bulgur
einrühren, zugedeckt auf ausgeschalteter Herdplatte 30 min. quellen lassen
70.0 ml Zitronensaft
70.0 ml Essig
(Weissweinessig) in Schüssel gut verrühren
280.0 ml Olivenöl
20.0 g Pfefferminzkraut getrocknet
(nicht getrocknet, sondern frisch!) fein schneiden, beifügen Bulgur noch warm zugeben, mischen Zugedeckt ca. 15min ziehen lassen
3.0 Stück Knoblauchzehen
3.0 Stück Zwiebeln
(Frühlingszwiebeln) in feine Streife schneiden, zugeben
800.0 g Gurken
2 Stücke, waschen, halbieren, in kleine Würfel schneiden, beifügen
2.0 Stück Pepperoni
150.0 g Tomaten (getrocknet)
Schneiden, beifügen und mischen
Beschreibung
Lunch, Mahlzeit ohne viel Aufwand
Rezept
Dazu 2-3 Brotaufstriche (Siehe Rezepte)
In der Vorschau wird das Rezept für 10 Personen angezeigt. In der Rezeptansicht ist die Anzahl änderbar.
2.0 kg Brot
1.0 kg Äpfel
1.0 kg Rüebli
200.0 g Butter
200.0 g Margarine
600.0 g Schokolade
1.0 kg Essiggurken
400.0 g Rosinen
100.0 g Haselnüsse
100.0 g Cashewnüsse
100.0 g Baumnüsse
200.0 g Erdnüsse (gesalzen)
100.0 g Mandeln
16.0 Stück Landjäger
Beschreibung
Zunächst das Öl in einen Topf geben und den Grünkern anrösten, bis er „duftet“. Darauf achten, dass er nicht zu heiß wird und nachher „verkokelt“ schmeckt. Die Tomaten in grobe Würfel schneiden und dazu geben. Das Ganze ca. 8-10 Min. dünsten lassen bis der Grünkern weich ist. Mit der Gemüsebrühe aufgießen und noch einmal kurz aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig!
Kategorie
Datum
18.07.17
Gewürze
Salz, Pfeffer
Rezept
Tipp: Wer möchte, kann noch einen Schuss Sojasahne dazugeben…
In der Vorschau wird das Rezept für 10 Personen angezeigt. In der Rezeptansicht ist die Anzahl änderbar.
2.0 kg geschälte Tomaten
30.0 g Bouillion
2.5 Liter Wasser
125.0 g grüne Linsen
Eigentlich Grünkernschrot (Achtung: Der Grünkern muss geschrotet sein – mit ganzen Grünkernkörnern gelingt die Suppe nicht! :))
50.0 ml Olivenöl
oder Rapsöl
Beschreibung
Mehl, Trockenhefe und Salz in einer großen Schüssel vermischen, anschließend mit einer Gabel das Wasser unterrühren. Den Teig auf der Arbeitsplatte mit den Händen für 5 Minuten gut durchkneten. Zu einer glatten Kugel formen, zurück in die Schüssel legen und mit einem feuchten Tuch abdecken. An einem warmen Ort mindestens 1 Stunde gehen lassen, bis sich der Teig in etwa verdoppelt hat. Tatsächlich schmeckt die Pizza noch besser, wenn du den Teig 24-48 Stunden im Kühlschrank gehen lässt. 2-4 Stunden vor der Zubereitung holst du ihn dann aus dem Kühlschrank, lässt ihn bei Zimmertemperatur ein bisschen ruhen und dann kann die Pizzaparty steigen. Backofen auf 240°C vorheizen. Zwei Backbleche dabei im Ofen mit aufheizen. Knoblauch schälen und fein hacken oder pressen. Zusammen mit den übrigen Zutaten für die Sauce verrühren und mit Salz abschmecken. Etwas Polenta auf zwei ausreichend große Stücke Backpapier streuen, Pizzateig teilen (in 5 stk bei 10 pers.), und rund auf dem Backpapier ausrollen. Die Sauce gleichmäßig auf beide Pizzen geben, Artischockenherzen in Stücke schneiden, gleichmäßig auf dem Teig verteilen und für etwa 8 Minuten backen. Die fertigen Pizzen mit Rucola toppen und sofort servieren.
Kategorie
Datum
18.07.17
Quelle
https://www.eat-this.org/dinkel-artischocken-pizza-mit-rucola/
Tags
benötigt Backofen, Vegetarisch, Vegan, Laktosefrei
In der Vorschau wird das Rezept für 10 Personen angezeigt. In der Rezeptansicht ist die Anzahl änderbar.
625.0 g Dinkelmehl
(Type 630) Für Pizzateig
1.25 Stück Trockenhefe
(8.75 g für 10 Pers) Für Pizzateig
12.5 g Salz
Für Pizzateig
400.0 ml Wasser
Für Pizzateig
50.0 g Maisgries fein
(5 EL für 10 port) Für Pizzateig
2.5 Stück Knoblauchzehen
Für Sauce
250.0 g Tomatenpuree
(Tomaten Passata) Für Sauce
187.5 g Tomatenmark
(12.5 El für 10 Pers) Für Sauce
50.0 ml Olivenöl
Für Sauce
100.0 ml Ahornsirup
(oder Agavendicksaft) Für Sauce
12.5 g Salz
Für Sauce
625.0 g Artischocken
(herzen) Für Belag
375.0 g Ruccola
Für Belag
Beschreibung
Sojagranulat in 150 ml kochendem Wasser 15 Minuten einweichen. Zwiebel, Karotten und Sellerie klein würfeln. 2 EL Olivenöl in eine heiße Pfanne geben, das Sojahack bei hoher Hitze 10 Minuten unter Rühren scharf anbraten. Anschließend mit Sojasauce ablöschen, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Das übrige Öl in die Pfanne geben und das Gemüsewürfel 2 Minuten bei mittlerer bis hoher Hitze anrösten. Tomatenmark hinzufügen, Herd auf niedrige bis mittlere Hitze stellen und 2 Minuten karamellisieren lassen. Knoblauch fein hacken und zusammen mit dem angebratenen Sojahack, braunem Zucker und den Kräutern unterrühren. Mit Tomatenpassata, Gemüsebrühe und Rotwein ablöschen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sauce bei niedriger Hitze und mit Deckel 30 Minuten köcheln lassen, ab und zu umrühren. Die Sauce kann auch länger einreduzieren und wird dabei immer intensiver. Bei Bedarf mit etwas Flüssigkeit aufrühren. Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Für die Bechamel-Sauce: Vegane Butter in einem heißen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen und nach und nach unter Rühren Mehl hinzufügen. Unter ständigem Rühren 1 Minute rösten. Sojamilch mit den übrigen Zutaten und 100 ml Wasser fein pürieren und die Mehlschwitze damit ablöschen. Kurz aufkochen und anschließend 5 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen. Anschließend vom Herd nehmen und beiseite stellen. Für die Lasagne: Auflaufform mit etwas Olivenöl einpinseln. Anschließend nacheinander Bolognesesauce, Bechamel und Nudelplatten übereinanderschichten. 3 mal wiederholen und mit einer Schicht Bechamel abschließen. 45-50 Minuten backen. Mit frischer Petersilie toppen.
Datum
19.07.17
Quelle
https://www.eat-this.org/vegane-lasagne-bolognese/
Tags
benötigt Backofen, Vegetarisch, Vegan, Laktosefrei
Gewürze
Salz, Pfeffer, Petersilie
In der Vorschau wird das Rezept für 10 Personen angezeigt. In der Rezeptansicht ist die Anzahl änderbar.
300.0 g Hackfleisch
durch Sojagranulat ersetzen
50.0 ml Sojasauce
125.0 g Zwiebel
5.0 Stück Rüebli
300.0 g Sellerie
100.0 ml Olivenöl
150.0 g Tomatenmark
8.0 Stück Knoblauchzehen
37.5 g Rohrzucker
50.0 g Thymian
4.0 g Oregano
1.5 kg Tomatenpuree
(Passata)
250.0 ml Bouillon (flüssig)
125.0 ml Rotwein
75.0 g Butter
(Vegane Alternative) für Bechamelsauce
75.0 g Mehl
für Bechamelsauce
750.0 ml Milch
(Sojamilch) für Bechamelsauce
150.0 g Cashewnüsse
für Bechamelsauce
2.5 Stück Knoblauchzehen
für Bechamelsauce
20.0 g Hefe
(Hefeflocken) für Bechamelsauce
12.5 g Salz
für Bechamelsauce
Beschreibung
Polenta benötigt 2 Minuten zum kochen.
Kategorie
Datum
19.07.17
Gewürze
Salz, Oregano, Pfeffer
Rezept
Mit Zwiebel-Schmelze ergänzen
In der Vorschau wird das Rezept für 10 Personen angezeigt. In der Rezeptansicht ist die Anzahl änderbar.
4.0 Liter Wasser
zum Kochen bringen. Mit angabe auf Packung vergleichen
30.0 g Bouillion
20.0 g Salz
würzen
710.0 g Maisgries fein
ins kochende Wasser einrühren und 2 Minuten weiterkochen lassen.
400.0 ml Kokosmilch
500.0 g Kichererbsen
300.0 g Tomaten (getrocknet)
Zum Verfeinern
Beschreibung
Auberginen, Zwiebeln, Zucchini und Paprika in 2,5 cm große Stücke schneiden. Knoblauch fein hacken. 2 EL Olivenöl in einem heißen Topf geben, Auberginen-, Zucchini- und Paprikawürfel darin für 5 Minuten unter Rühren anrösten, anschließend herausnehmen und beiseitestellen. Das übrige Olivenöl in den selben Topf geben, auf niedrige bis mittlere Hitze stellen und die Zwiebeln und den Knoblauch darin 10 Minuten karamellisieren. Ab und zu umrühren. Thymianblätter zupfen, Basilikum grob hacken. Die Kräuter zusammen mit dem Gemüse, den Tomaten, Balsamico, Salz und Pfeffer in den Topf geben und 40 Minuten bei niedriger bis mittlerer Hitze mit geschlossenem Deckel schmoren lassen. Mit frischem Basilikum auf Reis oder mit knusprigem Brot servieren.
Kategorie
Datum
19.07.17
Quelle
https://www.eat-this.org/ratatouille/
Tags
Vegetarisch, Vegan, Laktosefrei
Gewürze
Pfeffer
Rezept
Schmeckt auch kalt sehr gut und lässt sich deshalb wunderbar im Kühlschrank für bis zu 3 Tagen aufheben.
In der Vorschau wird das Rezept für 10 Personen angezeigt. In der Rezeptansicht ist die Anzahl änderbar.
5.0 Stück Auberginen
250.0 g Zwiebel
rote
2.5 Stück Zucchetti
1.0 g Paprika
400.0 g Paprika
8.0 Stück Knoblauchzehen
75.0 ml Olivenöl
25.0 g Thymian
25.0 g Basilikum
1.5 kg geschälte Tomaten
50.0 ml Balsamico-Essig
25.0 g Salz
Beschreibung
Tofu in einer Schüssel mit der Hand gut „zerkrümeln“. Knoblauchpulver, Salz und Chilipulver hinzugeben und gut vermengen. Zwiebel, Knoblauch und Chili fein hacken, Paprika würfeln. Öl in eine heiße Pfanne geben und Zwiebel, Paprika und Chili ca. 5 Min. anbraten. Tofu hinzufügen und weitere 5 Min. bei mittlerer bis hoher Hitze gut anbraten. Ab und zu umrühren. Die Zutaten für die Sauce in einen Topf geben und kurz aufkochen. Alle Zutaten aus der Pfanne hinzufügen und 20 Minuten bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel köcheln lassen. Mais und Kidneybohnen hinzufügen und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Peffer abschmecken und Tortilla Chips oder frischem Brot, Limettenspalten Koriander servieren.
Datum
18.07.17
Quelle
https://www.eat-this.org/chili-con-tofu/
Tags
Vegetarisch, Einfach, Für Zeltlager, Vegan, günstig, Laktosefrei
Gewürze
Salz, Pfeffer
Rezept
Das Chili lässt sich sehr gut aufheben
In der Vorschau wird das Rezept für 10 Personen angezeigt. In der Rezeptansicht ist die Anzahl änderbar.
1.125 kg Tofu
4.0 Stück Knoblauchzehen
150.0 g Zwiebel
25.0 g Chilischoten
2.5 stk. Schoten
200.0 g Paprika
20.0 g Salz
75.0 ml Olivenöl
625.0 g Mais
625.0 g rote Bohnen
Kidneybohnen
750.0 g geschälte Tomaten
für Sauce
750.0 ml Bouillon (flüssig)
für Sauce
75.0 g Tomatenpuree
für Sauce
30.0 g Kümmel
(Kreuzkümmel) für Sauce
25.0 ml Ahornsirup
(oder Agavendicksaft) für Sauce
125.0 g Limetten
2.5 Stk (für 10 Pers)
30.0 g Koriander